Podium im VT – „Aufstellungen, Darstellungen und Einstellungen“

Politisch interessierte Viernheimer haben jetzt wieder die schöne Gelegenheit, die Aufstellung und Präsentation der Kandidatenlisten für die Kommunalwahl und die Nominierung von Bürgermeister-Kandidaten zu verfolgen.

Während der Weg zur Liste oft tief im Verborgenen gegangen wird, im sprichwörtlichen Hinterzimmer, manchmal mit Gezerre, oft unter langen Diskussionen, kommt dann der Tag, an dem Spitzenkandidaten und Listen mit einem (erhofften) Paukenschlag der Öffentlichkeit präsentiert werden. Die Liste der CDU ist nun seit geraumer Zeit publik, SPD ganz frisch seit gestern, Grüne finalisiert, beim Wahlleiter eingereicht, aber noch nicht präsentiert. Alle anderen ganz ruhig, wahrscheinlich warten sie mit großen Überraschungen auf. Bürgermeister-Kandidaten sind schon zu dritt unterwegs.

Dann liegen sie offen, die Listen von Platz 1 bis xy, sollen im Interesse der jeweiligen Partei viel aussagen und es kann (nicht immer im Interesse der jeweiligen Partei) viel interpretiert werden. „Was bedeutet Spitzenkandidatin Y für die Strategie der Fraktion? Warum ist Herr X nicht mehr dabei? Wer ist anschlussfähig, wenn Partei A die Positionen 1-6 mit XYZ besetzt? Wofür stehen Frau A und Herr B und welche Kompetenzen bringen sie ein? Und habt Ihr gesehen, welche Namen plötzlich bei Partei G mit draufstehen?“ –  Herrlich!

Hier die Liste der GRÜNEN, veröffentlicht am 23.11.2020

Für mich persönlich eine besonders spannende und hoch motivierende Situation; einher mit meiner Kandidatur für das Bürgermeisteramt geht eine massive Stärkung unserer Partei; Mitgliederanzahl innerhalb eines guten Jahres verdoppelt, eine Liste, die staunen lassen wird (Montag ist Pressekonferenz, seien Sie gespannt) Die feste Absicht, neue Stile zu leben und neue Wege zu gehen, unter Würdigung derer und Fortführung dessen, was uns zu diesem Punkt gebracht hat. Bitte analysieren und interpretieren Sie! Sehr neugierig auf Ihre Einschätzung! Ich bin auf vielen Kanälen erreichbar und freue mich über jede Reaktion.

Die Rolle des Bürgermeisters ist die Führung der Verwaltung, nicht die Parteipolitik, dennoch ist es eine Partei, die eine Kandidatur unterstützt. Die Wahl des Bürgermeisters ist eine Wahl von Person und Persönlichkeit, die Wahl der Partei ist eine Wahl der Inhalte, der Haltungen und Ziele. Das Handeln des Bürgermeisters ist ein Handeln über Parteigrenzen und -Interessen hinweg, im Fokus die beste Lösung in den Sachfragen, die bestmöglichste Zusammenarbeit.

Im Bewusstsein dessen haben wir für meine potentielle künftige Arbeit als Bürgermeister und für die offene und produktive Zusammenarbeit mit den künftigen Fraktionen der Stadtverordnetenversammlung eine Aufstellung genommen, die gleichermaßen konsistent wie offen und anschlussfähig ist, verantwortungsbereit, impulsgebend, konsensfähig.

Wir freuen uns auf einen spannenden Wahlkampf – und auf alles, was danach folgt!

Mit den besten Wünschen für ein schönes Wochenende grüße ich herzlich

Thomas Klauder

Kommentar verfassen

Artikel kommentieren


* Pflichtfeld

Mit der Nutzung dieses Formulars erklären Sie sich mit der Speicherung und Verarbeitung Ihrer Daten durch diese Website einverstanden. Weiteres entnehmen Sie bitte der Datenschutzerklärung.

Verwandte Artikel